08.06.2012 Freitag  Plau am See: Tag 1 – Die Hinfahrt

OG Braunschweig goes Plau

In stets guter Zusammenarbeit fuhren wir auch dieses Jahr wieder mit den „Naturfreunden“ über Himmelfahrt an den Plauer See. Das fünfte Jahr in Folge begleitete ein Bootstrupp die Segelfreizeit “Plau-machen am Plauer See!” an die Mecklenburger Seenplatte. Unser Bootstrupp bestand aus Denise Steiner, Alexander Bußmann, Jonas Fischer und Timo Görgens.

Anstrengende fünf Tage lagen vor uns, und so fingen wir Mittwoch in der Frühe an, alles vorzubereiten. Um neun Uhr stand ich bei Jonas vor der Haustür. Noch schnell einen Kaffee getrunken und los ins Heim, den OG Bus holen. Der Zeitplan war eng! Material vom Südsee, Benzin holen, “Mollymauk” fertig machen, alles Einpacken…

Haben wir auch alles? Pünktlich um 13.30 Uhr ging es dann los zu René und Marion, das kleine OG-Zelt noch abholen, und dann ab in Richtung Mecklenburg-Vorpommern. Gut gelaunt fuhren wir los. Nach knapp 50 Kilometern mussten wir dann leider das erste Mal anhalten. Denise bremste das Gespann und schaltete das Blaulicht an um eine Unfallstelle abzusichern. Nach kurzer Erkundung kümmerten wir uns um die Betroffenen und warteten auf die bereits alarmierte Polizei und den Rettungsdienst. Nach gut 10 Minuten entließ uns die Polizei dann und bedankte sich bei uns für die Hilfe.

Nun fuhren wir zielstrebig weiter nach Salzwedel, wo ein bekanntes Schnellrestaurant mit seinen Leckereien auf uns wartete. Mit vollen Mägen und noch schnell im Getränkemarkt gekauften Getränken ging es dann weiter. Nach gut vier Stunden Fahrtzeit kamen wir dann auf der Halbinsel “Alt-Schweriner Werder” an. Wir bezogen unser Vier-Bett-Zimmer und gingen gleich zum See um unser Wachgebiet zu sehen. “Gut 5 Windstärken aus Nord- West. Morgen werden wir einiges zu tun haben!”, sagte ich und wir gingen zum Essen.

Kategorie(n)
Bericht, Einsatz

Von: Timo Görgens

zurück zur News-Übersicht