20.08.2016 Samstag  Tauchrekordversuch in Langelsheim

Am Morgen des 14.08.2016 haben Mark Schulz und ich uns auf den Weg nach Langelsheim gemacht. Wir waren von der Aussicht auf einen Langelsheimer Rekord motiviert, bei dem so viele Taucherinnen und Taucher wie möglich gemeinsam 20 Minuten abtauchen sollten, um auf insgesamt mindestens 1000 Tauchminuten zu kommen - passend zum 1000-jährigen Jubiläum von Langelsheim. Vor Ort wurden wir direkt vom bereitgestellten Shuttle-Service mit unserer Tauchausrüstung zum Langelsheimer Freibad gefahren. Zunächst stand für uns erst einmal eine „kleine“ Stärkung am Essenszelt an. Danach präparierten wir unsere Tauchausrüstung und lauschten den Begrüßungsworten des OG-Leiters der DLRG OG Langelsheim, die vom ortsansässigen Spielmannszug musikalisch untermalt wurden. Auch an die Kleinsten war gedacht - mit dem Nobbi-Mobil. Dann ging es auf 13 Uhr zu - den Startzeitpunkt des Rekordversuches. Alle Taucherinnen und Taucher begaben sich ins Wasser, um Punkt 13 Uhr abtauchen zu können. Da durfte die Musik natürlich nicht fehlen. Und so war der Spielmannszug mit 4 Spielleuten auf einem Schlauchboot vertreten. Nach einer Ansprache des Schirmherrn ertönte auch schon das Signal zum Abtauchen und die Welt wurde blau - oder eher blauschwarz bei den insgesamt 52 Taucherinnen und Tauchern. Damit uns unter Wasser nicht langweilig wurde, waren einige Stationen aufgebaut und wir hatten Luftballons zum Aufblasen unter Wasser dabei. Das gelang auch zumindest mit Halbgesichtsmaske ganz passabel. Dabei  bekam der Luftballon einen so starken Auftrieb, dass auch hier Teamwork angesagt war. Eine weitere Herausforderung bestand darin unter Wasser aus einer Plastikflasche zu trinken - möglichst ohne Freibadwasser zu schlucken oder in die Flasche strömen zu lassen bzw. Apfelschorle einzuatmen. Außerdem konnten wir zum Ausbauen unserer koordinativen Fähigkeiten „Ringe“ unterschiedlichster Formen durchtauchen. Da sich auch viele Einsatztaucherinnen und -taucher unter uns befanden, war auch die mit zwei Gabel-Ringschlüsseln zu lösende Rohrflanschverbindung sehr reizvoll. Leider ist es hier beim Versuch geblieben. Da erklang auch schon das Signal zum finalen gemeinsamen Luftablassen unter dem Schlauchboot, um die 4 Spielleute eventuell auch noch an unserem Taucherlebnis teilhaben zu lassen. Aber es ist uns nicht gelungen. Und so tauchten wir auf und hatten den Rekord in der Tasche - und die 19 °C Wassertemperatur trotz Shorty in den Knochen. Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag - nicht zuletzt dank der wunderbaren Organisation der DLRG OG Langelsheim.

 

Siehe auch:

 

Kategorie(n)
Bericht, Aus der OG

Von: Inga Malz

zurück zur News-Übersicht