24.11.2016 Donnerstag  Vereinsmeisterschaften mit starker AK10

Am 21.11.2016 fanden dieses Jahr unsere alljährlichen Vereinsmeisterschaften statt. Dabei traten die ganz Kleinen (AK 10), aber auch die ganz Großen (AK 18+) gegeneinander an. Besonders stark vertreten waren dieses Jahr die Kleinen mit rund 18 Teilnehmern, worüber wir uns besonders freuen. Sie behaupteten sich in den Disziplinen 50 m Brust und 50 m Rücken. In der Altersklasse 11/12 schwammen die Teilnehmer über 50 m Hindernis und 50 m kombinierte Übung (25 m Brust, 25 m Rücken) ihre Zeiten aus. Dies ist die Grundlage für das, was in den höheren Altersklassen geschwommen wird. Dort starteten die Teilnehmer ebenfalls über eine Hindernisstrecke. Zudem kommt in diesen Altersklassen jedoch noch das Ziehen einer Puppe hinzu, 50 Meter simuliertes Retten einer Puppe ohne Flossen und 100 Meter Retten mit Flossen galt es zu bewältigen. In den Altersklassen 17/18 und offen kommen noch die 100 m kombinierte Übung, 100 m Lifesaver (50 m Anschwimmen mit Gurtretter, 50 m Schleppen einer Puppe im Gurtretter) und 200 Superlifesaver (75 m Kraul, 25 m Ziehen einer Puppe, 100 m Lifesaver) hinzu, aus denen sich die Schwimmer 4 Disziplinen aussuchen durften.

Die Vereinsmeisterschaften sollen die Kinder für den Wettkampf begeistern und den Umgang mit simulierten Rettungsaktionen trainieren. Aufbauend darauf folgen am 4./5. Februar die Bezirksmeisterschaften. Aber auch Freundschaftswettkämpfe sind geplant. Ein besonders für die Kleinen ausgelegter Wettkampf ist der Ostercup. Er findet dieses Jahr am 2.4.2017 in Langenhagen (Hannover) statt und bietet die Möglichkeit auch die AK 10 in Mannschaften starten zu lassen. Wir würden uns deshalb besonders über die Teilnahme dieser Altersklasse freuen.

Kategorie(n)
Bericht, Rettungssport, Aus der OG, Jugend

Von: Johanna Groenewold

zurück zur News-Übersicht